Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was ist Hypnotherapie?

Hypnotherapie ist eine ziel- und lösungsorientierte Kurzzeittherapie. Sie nutzt die Fähigkeit des Menschen zu hochkonzentrierter Innenschau. Sie ist einsetzbar bei Beschwerden, die von seelischen Belastungen verursacht werden: bei Ängsten und Phobien, Schmerzen, Prüfungsangst oder Lampenfieber, Gewichtsthemen und Schlafstörungen. Vor und nach Operationen unterstützt Hypnose den Heilungsprozess.  So unterschiedlich diese Themen auch sind - sie haben etwas gemeinsam: den Verlust des Gefühls von Sicherheit.

Wann geht es uns normalerweise rundum gut? Wenn wir uns vollkommen sicher und geborgen fühlen. Dann arbeiten die inneren Organe reibungslos, wir müssen uns um nichts kümmern. Kleine Verletzungen und Unregelmäßigkeiten werden vom Körper selbst repariert. Ob Stoffwechsel, Schlaf, Atmung oder Herzfrequenz: Alles wird vom Gehirn überwacht und gesteuert. Unser bewusster Verstand kann Probleme erkennen und lösen.

Ein unerwarteter Schreck aktiviert in unserem Gehirn eine uralte Gefahrenabwehr: Die neuronale Stressachse wird aktiviert, wir machen uns bereit zu Kampf oder Flucht. Das ist zunächst ein großartiger Instinkt, denn er sorgt dafür, dass wir dem Auto, das wir aus dem Augenwinkel bemerkt haben, ausweichen, bevor wir noch denken konnten "Oh, da kommt ein Auto!". Ganz kurz fährt das Stresslevel hoch, wir machen eine rasche Bewegung, und damit wird der Stress auch schon wieder heruntergefahren. Das Gefühl der Sicherheit kehrt zurück, und unser analytisches Denken übernimmt wieder. Wir kehren zur Tagesordnung zurück .

Was aber, wenn Krankheiten, Unfälle, seelische Erschütterungen oder die aktuelle Coronazeit unser Gefühl von Sicherheit dauerhaft gefährden? Dann bleibt das Stresssystem aktiv, Adrenalin kann sich nicht mehr abbauen. Es fällt uns schwer, Probleme zu bewältigen;  wir sind überreizt oder dauernd müde, wir schlafen schlecht, essen oder rauchen zuviel. Wir können uns noch so oft sagen, es sei doch alles in Ordnung: Wir haben unser inneres Gleichgewicht verloren. Unsere natürlichen Selbstheilungskräfte sind eingeschränkt, weil Körper und Seele mit Gefahrenabwehr beschäftigt sind, und unser analytischer Verstand verliert seine Problemlösungskompetenz.

Während einer Hypnotherapie lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit nach innen, um aus dem reichen Schatz an Erfahrungen und Kompetenzen zu schöpfen, der Ihnen zu Heilung und praktischen Lösungsansätzen verhilft.

Dabei nutzen wir gemeinsam die neurowissenschaftlich nachgewiesene Eigenschaft des Gehirns, Vorstellungen auf dieselbe Weise zu erleben und zu verarbeiten wie reale Erfahrungen. Im Leistungssport wird die Imaginationskraft von Athleten schon lange zur Motivation, im Training und bei der Förderung der Heilung nach Verletzungen eingesetzt. In vielen Krankenhäusern, darunter auch die Charité, wird die Verbesserung von Wundheilungsprozessen durch Hypnose unterstützt. Auch die zahnärztliche Hypnose findet immer weitere Verbreitung.